Fred von Bohlen-Hegewald

Abenteurer oder Reporter - eine interessante Persönlichkeit

Abenteurer, Buchautor und Filmproduzent

Insgesamt produzierte er drei Dokumentarfilme mit Hegewald-Film (der Firma seiner Mutter Liddy Hegewald), die seine Reisen wiedergeben:

Der Reisebericht

Die Abenteuer dieser Reise schreibt er auch 1936 in einem Buch nieder: Schleier, Fez und Turban. Mit Auto, Kamera und mir allein 20.000 Kilometer durch den Balkan und quer durch Iran.

Deutscher Verlag, Berlin 1939

"Ein junger Mann, dem die Fernsehnsucht und die Abenteuerlust im Blute steckt, baut sich aus einem alten Flugzeugmotor, einem Lastwagenchassis und einigen anderen Dingen einen geländegängigen Kraftwagen, und gondelt ab in Richtung Balkan, Kleinasien und Iran. Ergänzt wird die packende Darstellung all dieser Abenteuer durch das großartige Bildmaterial, das zum Teil Aufnahmen enthält, wie sie wohl noch nie vorher gezeigt wurden."
(Zitat vom Buchumschlag)

Seine Route

Berlin - Prag - Wien - Ungarn - Budapest - Balkan: Jaice - Sarajewo - Mostar - Skopje/Üsküb - Prilep-Paß - Ochrida - Griechenland: Saloniki - Kalabaka/Meteora - Olymp - Athen - Kykladen - Smyrna - Türkei: Akschehr/Aksehir - Konia/Konya - Taurus - Adana - Syrien: Aleppo/Halab/Haleb - Nissibin - Meskene/Maskana - Euphrat - Der-es-Or/Dair az-Zor - Mosul/Mossul - Khadimen - Bagdad/Baghdad und zurück.




Außerdem führte er unter dem Namen Fred von Bohlen Regie bei dem Film "Im Reiche des Kalifen" (1928/1929), Produktionsfirma hier Hegewald-Film, Berlin und die Produzentin war seine Mutter Liddy Hegewald.